Merzdorf

Blick auf den Bahnhof

Das Morgensternwerk

Im Jahre 1825 wurde in Schönbach eine neue Ansiedlung geschaffen, in welcher Fabrikanlagen für die Verarbeitung von Pyriten, aus denen Schwefel und Eisen gewonnen werden konnten, erbaut wurden; aus ihr ging das sog. Morgensternwerk hervor. 1872 gingen das Morgensternwerk und die Rohnauer Gruben in den Besitz der Silesia (Verein chemischer Fabriken in Saarau) über, die das Werk erheblich vergrößerte. Nach 1924 wurden die Betriebe außerhalb Saaraus in Saarau vereinigt und 1925 der Filialbetrieb in Schönbach stillgelegt.

Wernersdorf

Am 1. April 1927 wurde Wernersdorf in den Ort Merzdorf eingemeindet.

Haus Nr. 38 - Das Gasthaus "Zum Zollkretscham" (Fritz Finger, Wilhelm Jost, später Reinhold Wolf)

Haus Nr. 72 - Gasthaus "Preußischer Hof" (Gustav und Alfred Wagenknecht)

Dieser Gasthof gehörte bis 1913 Ewald Hilgner und wurde unter dem damaligen Namen “Deutscher Kaiser” geführt. Im Jahre 1913 erwarb Gustav Wagenknecht aus Langenbielau das Gasthaus. Gleichzeitig erfolgte die Umbenennung in “Preußischer Hof”.

Haus Nr. 88 - Gasthaus "Niederkretscham" (Paul Puschel)

 

Kommentare sind geschlossen.