Trautliebersdorf

Der Ort liegt 4 km nordöstlich von Schömberg. Südlich verläuft die Landesgrenze zu Tschechien.

Katholische Kirche und Pfarrhaus

Das Josefstift

Haus Nr. 8 – Kolonialwarenhandlung Paul Körner

Haus Nr. 64 – Bäckerei und Warenhandlung August Rösner

Familie Puschmann und Niepel vor ihrem Haus im Niederdorf

Familie Emilie und Julius Meiwald vor ihrem Haus (Niederdorf)

Emilie und Julius Meiwald

Emilie und Julius Meiwald in ihrer einzigen Stube im Blockhaus

Blockhaus der Familie Julius und Emilie M(e)aiwald nach einer Zeichnung von Paeseler

Es ist der einzige, uns bekannte und bildlich nachgewiesene Kalkofen bei Trautliebersdorf. Besitzer war Familie Kolbe.

Der Kolbe – Gutshof 1920er – 1945er Jahre

                                                        

Foto aus dem Jahre 1975 

                                                                

Aus der Blütezeit des Kolbegutes. Etliche Gebäude und Einrichtungen waren in diesen Jahren erstanden.

Wilhelm und Elfriede Kolbe als letzte Verwalter

Familie Kolbe im Park des Gutshofes unter der mächtigen Linde

Trautliebersdorfer Kinder um 1920 ?

Julius M(a)eiwald vor dem Haus

Julius und Emilie M(a)eiwald

Fleischermeister und Bergmann Adolf Rösner und Tochter Gertrud vor der Fleischerei

Margaretha (rechts) und Gertrud Rösner (Unterdorf)

Man geht von Trautliebersdorf den Hügel Richtung Oberkonradswaldau ein Stück hinauf. Links geht es auf einem Feldweg in Richtung Gerichtstisch. Farbliche Markierungen befinden sich sehr spärlich an den Wieseneinfassungen. Man muß sie etwas suchen. Fast angekommen führt der Weg noch über den Zaun eine Wiese. Für Gehbehinderte ist dies völlig ungeeignet.

Mittelalterlicher Gerichtstisch am Rande des Unterdorfes

                                                                 

Kommentare sind geschlossen.