ie Gründung des „Arbeitskreises Landeshut“ geht auf das Jahr 1950 zurück und ist eng verbunden mit dem Initiator und Herausgeber des „Schlesischen Gebirgsboten“, Edelhard Rock (1908-1985) aus Schömberg, Kreis Landeshut.

Von Beginn an ist der „Schlesische Gebirgsbote“ das Mitteilungsblatt des Arbeitskreises Landeshut. Dem Arbeitskreis Landeshut gehörten neun Gründungsmitglieder aus der Stadt und dem Landkreis Landeshut an, die unter dem Vorsitz von Edelhard Rock sich vor allem die Vorbereitung und Durchführung der Landeshuter Kreisheimattreffen in der Patenstadt Wolfenbüttel zur Aufgabe gemacht hatten.

1985, nach dem Tod von Edelhard Rock, übernahm Karl Vogt die Leitung des Arbeitskreises. 2005 wurde Karl Vogt (1928 - 2011) für seine Verdienste um die Vertriebenen- und Heimatarbeit mit der „Medaille zum Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland“ geehrt. 2007 trat Karl Vogt als Vorsitzender zurück und wurde vom Arbeitskreis Landeshut einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Von 2007 bis 2016 hatte Wolfgang Kraus (geb. 1947) den Vorsitz des Arbeitskreises Landeshut inne. Seit 2018 wird der Arbeitskreis Landeshut von einem Leitungsteam geführt. Ihm gehören Dirk Metzig, Johannes Rösner, Roswitha Reinhold und Sue Harmel an.

Aktuelle Ausgabe des „Schlesischen Gebirgsboten“

Diesen Monat veröffentlichen wir hier zusammen mit der Aprilausgabe auch gleich den Auszug aus der Märzausgabe des „Schlesischen Gebirgsboten“. Darin ist die Ankündigung für den „Heimattag der Landeshuter“ am 8. Mai 2021 mit Programm zu finden. Leider wird der Heimattag auch in diesem Jahr wegen der Coronamaßnahmen NICHT stattfinden. 

Für den kommenden Herbst planen wir noch ein Treffen in Landeshut. Hoffen wir dafür 

das Beste ! 

Auszug „Schlesischer Gebirgsbote“ vom April 2021 Seite 10 – 22

Auszug „Schlesischer Gebirgsbote“ vom März 2021 Seite 10 – 22

Auszug „Schlesischer Gebirgsbote“ vom Februar 2021 Seite 10 – 22

aktuelle Artikel: