Der Arbeitskreis Landeshut

Der ursprüngliche Name des Arbeitskreises Landeshut lautete: „Arbeitskreis der Heimatvertriebenen aus Stadt und Kreis Landeshut in Schlesien“. Die Mitglieder des Arbeitskreises wurden von den Ortsvertrauensleuten benannt, die bei ihrer jährlich in Wolfenbüttel stattfindenen Arbeitstagung auch den Vorsitzenden und den Vorstand bestimmten.

Anfänglich bestand die Hauptaufgabe des Arbeitskreises Landeshut darin, jährliche Heimattreffen für die Vertriebenen aus Stadt und Kreis Landeshut in der Patenstadt Wolfenbüttel zu organisieren und durchzuführen. Federführend waren hierbei fast ausschließlich Mitglieder des Arbeitskreises, die in Wolfenbüttel oder in der Umgebung der Kreisstadt lebten (s. Landeshuter Kreisheimattreffen). Auch dem 1951 gegründeten Landrat-Dr.-Fiebrantz-Hilfswerk (s. dort) zur Unterstützung der in Landeshut verbliebenen Deutschen und der in der damaligen DDR lebenden Heimatvertriebenen aus dem Landeshuter Raum galt das Augenmerk des Arbeitskreises Landeshut von Anfang an. Sowohl das Kreisheimattreffen und das Fiebrantz-Hilfswerk gehören nach wie vor zu den Aufgaben des Arbeitskreises Landeshut.

Seit der Vertreibung aus Schlesien sind jetzt mehr als 65 Jahre vergangen. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die politische Lage in Europa grundlegend gewandelt. Noch in den 50er und 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts forderten die Vertriebenenverbände die Rückgabe der deutschen Ostgebiete und Deutschland war in Ost und West geteilt. Sowohl die Aussöhnung mit Frankreich als auch später mit unseren östlichen Nachbarn bildete 1990 die Grundlage für die Vereinigung der beiden deutschen Staaten. Die völkerrechtliche Anerkennung der deutschen Ost- bzw. der polnischen Westgrenze bedeutete, dass Schlesien als deutsches Staatsgebiet verloren war. Mit der Öffnung der Grenzen und der Mitgliedschaft Polens in der EU ist es aber möglich geworden, jederzeit die alte Heimat zu besuchen. Von dieser Möglichkeit machen wir regen Gebrauch.

Fortsetzung folgt in Kürze.

Kommentare sind geschlossen.